Ist Hypnose anerkannt?

„Ist Hypnose denn anerkannt?“ Diese Frage wird auch heute noch häufig gestellt – und kann mit einem klaren „JA“ beantwortet werden.

Nachdem die Hypnose in anderen Ländern wie den USA oder England schon seit Jahrzehnten als anerkanntes Verfahren praktiziert wird, konnte sie sich 2006 auch in Deutschland in die Gruppe der (wenigen) eigenständigen, wissenschaftlich nachgewiesenen Therapiemethoden einreihen.

Hypnotherapie wurde durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (kurz WBP) im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Wirksamkeitsbelege zu folgenden Störungen lagen nach einer Studie der Universität Tübingen vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, Sexualstörungen, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis.

Damit gilt die Wirkung der Hypnose im Rahmen der von den vorliegenden Studien abgedeckten Anwendungen in Deutschland als wissenschaftlich bewiesen.

Weitere Studien aus anderen Ländern belegen zudem die Wirksamkeit in noch mehr Themenbereichen. Hinzu kommt noch eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, in denen die Wirkung der Hypnose nach Erfahrung unzähliger Therapeuten als belegt angesehen werden kann, die aber durch zur Zeit noch laufende Studien in absehbarer Zeit erst noch wissenschaftlich untermauert werden.

Bei der Hypnose handelt es sich also um keine esoterische Lehrart mit zweifelhaftem Hintergrund, sondern um ein wissenschaftlich und psychotherapeutisch anerkanntes und belegtes Verfahren.

Follow me

Thomas Ammich

flexinetic & Hypnose Coach bei flexinetic.de
Thomas Ammichs Themengebiete liegen im Bereich körperlicher und mentaler Gesundheit. Zusätzlich zu seiner Verwaltungstätigkeit in einer traditionellen Kampfkunst Schule ist er als Dozent für flexinetic bei der Familienbildungsstätte tätig.

In seiner Freizeit bereitet Thomas sich auf die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vor, um in Zukunft Menschen auch mithilfe weiterer Therapieformen zu unterstützen, besser mit den Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft zurechtzukommen.
Thomas Ammich
Follow me

Letzte Artikel von Thomas Ammich (Alle anzeigen)